Rürup Vergleich

Bei Abschluss eines Rürup Vertrages steht vor allem die spätere garantierte Rente im Vordergrund. Stiftung Warentest hat ermittelt, dass unterschiedliche Tarife Abweichungen von bis zu 100 Euro monatlich ergeben können. Es gibt verschiedene Sparvarianten bei Rürup Verträgen: Klassische Verzinsung oder fondsgebundene Verträge. Höhere Renditen versprechen die Fondsverträge, diese bergen aber höhere Risiken. Darüber hinaus gibt es einige andere Kriterien für einen Vergleich:

  • spätere Rentenhöhe
  • Zertifizierung des Anbieters
  • Flexibilität des Vertrages
  • Höhe der Verwaltungskosten
  • mögliche Steuerersparnis

Spätere Rentenhöhe vergleichen

Bei der späteren Rentenhöhe spielt vor allem die Rendite während der Anlagephase eine Rolle. Wer mehrere Anbieter in der engeren Auswahl hat, sollte die Anlageerfolge der letzten Jahre prüfen. Je höher die erwirtschaftete Rendite während der Einzahlungsphase, desto höher fällt die spätere Rente aus. Neben der bereits bei Vertragsabschluss garantierten Rente werden auch die erzielten Überschüsse ausgeschüttet. Das Bundeszentralamt für Steuern erteilt Anbietern ein Zertifikat, sofern bestimmte Kriterien erfüllt werden. Nach Prüfung der Behörde erhalten die Anbieter eine Zertifizierungsnummer. Das Zertifikat ist Voraussetzung, um die eingezahlten Beträge als Sonderausgaben in der Steuererklärung geltend machen zu können. Wichtig: Das Bundesamt prüft die Verträge im Hinblick auf das Gesetz über die Zertifizierung- von Altersvorsorge- und Basisverträgen sowie das Einkommensteuergesetz. Eine Aussage über die Wirtschaftlichkeit des Anbieters ist mit der Prüfung nicht verbunden.

Flexibilität für Selbständige

Insbesondere für Selbständige ist die Flexibilität eines Vertrages von entscheidender Bedeutung. Schwankungen im Einkommen können dazu führen, dass Zahlungen in den Vertrag nicht regelmäßig erbracht werden können. Vor Abschluss eines Rürup Vertrages sollte dieser Personenkreis prüfen, ob flexible Einzahlungen möglich sind. Einige Anbieter sind bereit, offene Beiträge zinslos zu stunden. Um Rürup Verträge vergleichen zu können, sollten die Gesellschaften die entstehenden Abschluss- und Verwaltungskosten übersichtlich offenlegen. Viele Anbieter verlangen bei einem Wechsel des Vertrages erneut Abschlusskosten, wieder andere schließen einen Wechsel komplett aus. Wer Wert auf übersichtliche und transparente Bedingungen legt, sollte vor Abschluss einen Blick in die Allgemeinen Geschäftsbedingungen werfen.

Kombination mit anderen Verträgen genau prüfen

Um Angehörige abzusichern, entscheiden sich viele Rürup Sparer, weitere Versicherungen in den Vertrag zu integrieren. Im Einzelfall sollte hier eine genaue Prüfung erfolgen, denn in der Regel schmälern zusätzliche Versicherungen wie Berufsunfähigkeitsversicherung oder Risikoversicherung die spätere Rente. Es sollte geprüft werden, ob es sinnvoller sein kann, für diese Risiken separate Verträge abzuschließen.

Mehr: Startseite | Vergleich | Test | Vorteile & Nachteile | Rendite | Steuer | Selbständige | Basisrente