Rürup Selbständige und Freiberufler

Steuervorteile machen Rürup Rente attraktiv

Die Rürup Rente wurde für den Personenkreis der Freiberufler und Selbständigen als Pendant zur Riester Rente geschaffen. Staatliche Förderung erfolgt in Form von Steuervorteilen. Das macht Rürup Verträge auch für Besserverdiener interessant.

Auf Flexibilität achten

Bei Selbständigen spielt die Flexibilität der Rürup Verträge eine besondere Rolle. Schwankende Einkommen können dazu führen, dass die Beiträge nicht regelmäßig erbracht werden können. Dieser Personenkreis sollte auf flexible Vertragsbedingungen achten, die auch außerplanmäßige Zahlungen zulassen. Besser einen geringeren monatlichen Beitrag vereinbaren und dafür in Abständen Sonderzahlungen leisten. Läuft das Geschäft überhaupt nicht, so kann eine Beitragsfreistellung erforderlich werden. Die Untersuchung von Finanztest 12/2011 ergab insgesamt neun Anbieter mit besonders flexiblen Bedingungen.

Ein großer Vorteil für Freiberufler und Selbständige ist die Hartz-IV-Sicherheit der Rürup-Anlage. Auch bei einer Unternehmensinsolvenz bleibt das für die Altersvorsorge angesparte Kapital erhalten.

Unterschiede zur gesetzlichen Rentenversicherung

Wie eine betriebliche Altersvorsorge oder die gesetzliche Rente, handelt es sich bei der Rürup Rente um eine personenbezogene Rente. Verstirbt die versicherte Person, so erlischt der Vertrag und das eingezahlte Kapital ist verloren. Die gesetzliche Rentenversicherung ist eine Pflichtversicherung, in der sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer versichert sind. Die gesetzliche Rente ist umlagefinanziert und wird durch die Beitragszahlungen aller Mitglieder getragen. Im Gegensatz dazu ist die Rürup Rente kapitalgedeckt. Darüber hinaus haben Rürup Sparer die Möglichkeit im Rahmen eines Fondsvertrages aktiv auf die Anlage ihres Kapitals Einfluss zu nehmen. Die Rendite ist also abhängig von der Anlagestrategie des Anlegers. Das ist bei der gesetzlichen Rentenversicherung nicht möglich.

Kombination mit anderen Versicherungen

Wer seine Angehörigen absichern möchte, kann für den Ehepartner oder kindergeldberechtigte Kinder eine Zusatzversicherung abschließen. Die Bedingungen differieren von Anbieter zu Anbieter. Möglich ist ebenfalls die Versicherung der Berufsunfähigkeit. Ob es sinnvoll ist, diese Risiken im Rahmen eines Rürup Vertrages mit abzusichern, sollte im Einzelfall genau geprüft werden. Die Absicherung zusätzliche Risiken führt immer zu einer Minderung der späteren Rentenzahlung. Insofern kann es sinnvoll sein, diese Risiken in separaten Verträgen abzusichern.

Mehr: Startseite | Vergleich | Test | Vorteile & Nachteile | Rendite | Steuer | Selbständige | Basisrente